Nachhaltigkeit

Was wir täglich für die Umwelt leisten

Die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt sichert unsere gemeinsame Zukunft. Als modernes Unternehmen wollen wir unsere Leistungen umweltschonend erbringen und verlangen dies auch von unseren Lieferanten.
Hier lesen Sie, was wir alles in Sachen Nachhaltigkeit tun.

Klimaneutral mit SCPI
Wir tragen im Kies und Beton, im Rückbau sowie in der Umwelttechnik viel zu einer Ressourcen-Kreislauf-Wirtschaft bei. In diesem Sinne kompensieren wir unsere unvermeidbaren CO2-Emissionen mit Klimaschutzzertifikaten von Fair Recycling. Die Schweizer Klimaschutzstiftung trägt mit fairem Recycling von ausgedienten FCKW-haltigen Kühlgeräten zum weltweiten Klimaschutz bei.

Fair Recycling verbindet Klima- und Ressourcenschutz mit sozialem Engagement, indem sie in Schwellenländern alte Kühlschränke nach Schweizer Standard rezykliert und so das Klima schützt, wertvolle Ressourcen schont und zahlreiche Arbeitsplätze schafft. Das in den Geräten enthaltene FCKW wird vollständig zerstört und die Rohstoffe rezykliert. Für jeden Kühlschrank, der dank uns rezykliert werden kann, wird der Gegenwert einer Tonne CO2 eingespart und 50 Kilogramm Rohstoffe zurückgewonnen. Das erlaubt es uns, klimaneutral zu produzieren und unseren Kunden klimaneutrale Dienste anzubieten.

Abgasnormen
Unsere ganze LKW-Flotte erfüllt die neusten Abgasnormen Euro-5/Euro-6.

Die Abgasvorschriften für Motorfahrzeuge sind eines der wichtigsten Instrumente zur Senkung der Schadstoff-Emissionen des Verkehrs. Sie werden laufend verschärft. Unsere LKW-Flotte besteht bereits heute fast ausschliesslich aus Fahrzeugen mit Euro-6-Standard.

Zemente mit tiefer CO2-Bilanz
Die Toggenburger Unternehmungen verwenden vorwiegend Zemente mit tiefer CO2-Bilanz und Betonzusatzmittel mit dem FSHBZ-Umweltsiegel. So und mit dem Einsatz von Zementersatzstoffen konnten wir 2013 den CO2-Ausstoss gegenüber 2012 um 2,3% oder um 1‘900 to reduzieren.
www.fshbz.ch

Freiwilliger Klimaschutz – EnAW
Die Toggenburger Unternehmungen beteiligen sich am Programm «Freiwilliger Klimaschutz» der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW). Wir sind bestrebt, unsere Leistungen umweltschonend zu erbringen. Klimaschutz macht aber auch betriebswirtschaftlich Sinn, weil Energie kostet. Darum machen wir aus Überzeugung mit.
www.enaw.ch

Ökonomisches Fahren
Alle unsere Fahrer und Maschinisten durchlaufen die EcoDrive-Schulung.
www.ecodrive.ch

Partikelfilter
Unsere Maschinen und Geräte sind mit modernsten Partikelfiltern ausgestattet. Um den Dieselruss-Ausstoss von Baumaschinen zu mindern, legt die Luftreinhalte-Verordnung (LRV) einen Grenzwert für die Partikelanzahl fest, die Maschinen mit einer Leistung ab 18kW emittieren dürfen. Die Einhaltung dieses Grenzwertes kann mit LRV-konformen Baumaschinen oder Partikelfiltersystemen garantiert werden. Wir setzen über 350 Partikelfilter auf unseren Maschinen- und Geräten ein.

PW-Flotte
Auch unsere Geschäftsfahrzeuge verbrauchen immer weniger Treibstoff. Mit der laufenden Beschaffung von Fahrzeugen mit modernster Motorentechnik, kann der Ausstoss von CO2 nochmals um fast 30% gesenkt werden. Unsere neusten Personenwagen erreichen damit die Energieeffizienz Kategorie A, was einem CO2-Ausstoss 109 g/Km oder der Euro-6-Norm entspricht.

Ökologische Ausgleichsflächen
In Gruben schaffen wir laufend neue Wanderbiotope und ökologische Ausgleichsflächen.

Brutkästen für seltene Vögel
Wir bieten Turmfalken und anderen seltenen Vögeln entsprechende Brutkästen.

Pflege der Grünflächen/Neophytenbekämpfung
Wir halten Ziegen für die Pflege von Grünflächen und machen aktive Neophytenbekämpfung.
www.neophyt.ch

Schadstoffarmes Benzin
Die Toggenburger Unternehmungen verwenden schadstoffarmes Alkylatbenzin für alle unsere Kleingeräte. Diese werden dort eingesetzt, wo der Mensch direkt den Abgasen der Maschine ausgesetzt ist. Pro Jahr setzen wir rund 1‘000 Liter Alkylatbenzin anstelle von normalem Benzin in unseren Kleingeräten ein.

Recycling von Ölfiltern
Gebrauchte Ölfilter werden dem Recycling zugeführt. Je nach Fahrzeugtyp oder Baumaschine landet durchschnittlich ein Ölfilter pro Jahr und Fahrzeug in den Sammelbehältern der Werkstätten. Die ausgetauschten Ölfilter gelten europaweit als Sondermüll und müssen gesondert behandelt werden. Weil diese Bauteile aber zu fast 60 % aus Metallen bestehen, trennen wir die Filter in Altmetall und Filterelemente auf und führen diese Stoffe getrennt dem Altmetallrecycling und der Entsorgung zu.

Unnötige Leerfahrten
Dank optimaler Disposition vermeiden wir unnötige Leerfahrten.

Recyclingpapier
Wir ersetzen jährlich rund 1‘000‘000 Blatt Kopier- und Druckpapier durch umweltfreundliches 100% Recyclingpapier mit FSC Recycled-Label, EU-Blume und Nordic Swan-Label-Auszeichnung.

Ausgediente Bürogeräte
In Schweizer Firmen, aber auch in Privathaushalten wird in der Regel alle drei bis fünf Jahre die grundsätzlich noch funktionierende Hardware durch neue ersetzt. Wir sorgen dafür, dass unsere ausgedienten Bürogeräte ein zweites Leben in afrikanischen Schulen bekommen.

Ausgediente Arbeitskleider
«Gemeinsam für die Umwelt». Aus diesem Motto heraus entstand die Idee, aus unseren alten Arbeitskleidern trendige Freizeittaschen zu machen. Diese Taschen werden nach Wunsch des Käufers angefertigt.